Neue PVO - Ende des Scheine-Tourismus, kein Freiversuch für Master

| Hochschulinformationen

Liebe Studierende, 

(liebe Kolleginnen und Kollegen,)

am 1. März 2018 treten die neue Prüfungsverfahrensordnung (PVO) der FH Kiel und in ihrer Folge für alle Studiengänge an unserem Fachbereich neue Prüfungsordnungen in Kraft.

 

Einige, aus meiner Perspektive geringe Änderungen werden auf Sie/uns zukommen und vieles wird wie gewohnt gehandhabt werden. 

 

Für die Planung des beginnenden Wintersemesters könnten schon jetzt zwei Punkte wichtig sein, auf die ich Sie deshalb ausdrücklich aufmerksam machen möchte:

1.       Der „Scheine-Tourismus“ wird nicht mehr möglich sein. D.h., sobald Sie einen Prüfungsversuch in einem Modul erfolglos absolviert haben, werden Sie die verbleibenden Versuche (hoffentlich nur einen und den dann erfolgreich) bei uns absolvieren müssen. Also: Wenn Sie überlegen, in Flensburg eine Prüfung zu absolvieren, damit Sie bei uns nicht in den Drittversuch müssen, dann geht dies nur noch bis zum 28.2.2018. Gleiches gilt für diejenigen, die z.B. in einem früheren Studium eine Leistung erbracht haben. Ab dem 1.3.2018 wird die Anerkennung oder Anrechnung einer Leistung nicht möglich sein, wenn (!!!) bereits ein Fehlversuch in dem Modul vorliegt.

2.       Der „Freiversuch“ zur Notenverbesserung ist in § 11 der neuen PVO nur für Bachelor-Studierende vorgesehen, für die sich deshalb nichts ändert. Für Master-Studierende wird es ab dem 1.3.2018 diesen Freiversuch nicht mehr geben. D.h. Wenn Master-Studierende die Chance zur Notenverbesserung in einem Modul nutzen möchten, dann ist dies nur noch in diesem Semester (inkl. Prüfungszeitraum Anfang Sommersemester 2018) möglich.

 

In den nächsten Wochen werde ich für den Fachbereich drei Termine mit gleichen Inhalten anbieten (geplant sind: Fr 27.10., 16-18 Uhr, Mi 15.11., 10-12 Uhr, Die 28.11., 18-20 Uhr), um frühzeitig auf die kommenden Veränderungen hinzuweisen und Fragen zu beantworten bzw. aufzunehmen. Ergänzend werden Sie die Informationen über diesen Verteiler erhalten.

 

Falls Sie vorab Fragen haben, kommen Sie gerne auf mich zu. Diese werde ich zunächst sammeln und mit Hilfe einiger Mails (ggf. auch über einen LMS-Kurs) an den gesamten Fachbereich beantworten. Ausnahmen sind eilige, individuelle „Herausforderungen“.

 

Ich bitte um Verständnis für diese Vorgehensweise, aber die Komplexität der Regelungen und die Vielfalt zu klärender Fragen macht es sinnvoll, sich dem Thema schrittweise zu nähern.

 

Grundsätzlich können Sie recht entspannt den Veränderungen entgegensehen. Es ist unser Ziel, dafür zu sorgen, dass Sie keine Nachteile durch den Wechsel haben. Dies wird in der überwiegenden Zahl der Fälle auch vollkommen reibungslos gelingen und in einigen Sonderfällen unsere Kreativität und Flexibilität fordern. Das geht dann vielleicht nicht immer schnell, aber wir werden Wege finden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Dieter Lorenzen

 

Fachhochschule Kiel, Fachbereich Wirtschaft
Institut für Supply Chain und Operations Management
Prof. Dr. Klaus Dieter Lorenzen
(Vorsitzender des Prüfungsausschusses des Fachbereiches Wirtschaft)
Sokratesplatz 2
D-24149 Kiel
Telefon: 0431/210-3538
Telefax: 0431/210-63538
E-Mail: 
klaus.lorenzen@fh-kiel.de
Internet: 
www.fh-kiel.de

Back